Aktuelle Studien zeigen, dass Husten im Allgemeinen und insbesondere akuter Husten meist durch eine Schleimhautentzündung der oberen Atemwege verursacht wird.

Der Schutz der Schleimhaut vor reizenden Einflüssen und vor Substanzen, die durch die Entzündung selbst hervorgerufen werden, ist ein innovativer Therapieansatz zur Hustenlinderung und bietet eine Alternative zu herkömmlichen pharmakologischen Behandlungsmethoden.

Ein effizientes Therapeutikum muss in der Lage sein, die Symptome des Hustens zu mildern, ohne dessen physiologische Abwehrrolle auszuschalten.

Möglich wird dies durch Einwirkung auf verschiedenen Ebenen:

  • Auf die Entzündung durch Aufbau einer Schutzbarriere, die den weiteren Kontakt von außen stammender, reizender Einflüsse mit der Schleimhaut verhindert und Einsatz von Antioxidationsmitteln, die vor freien Radikalen schützen, die durch die Entzündung hervorgerufen werden.
  • Verflüssigung der Schleimkonsistenz. Je flüssiger der Schleim wird, desto geringer ist seine Oberflächenspannung und desto einfacher kann er über die physiologischen Selbstreinigungsmechanismen abtransportiert werden und für eine bessere Befeuchtung der Schleimhaut sorgen.
Aboca